Extras wie :

Elektronik zum Fursuit kann mit eingebaut werden. Einfarbige LEDs, oder RGB LEDs ( Steuerbar mit einer app )
Ein weiteres Beispiel für die Integration von Elektronik in einen Fursuit ist die Verwendung von Lüftern, um den Träger während des Tragens kühl zu halten. Dies ist besonders nützlich bei Veranstaltungen oder in warmen Klimazonen, in denen das Tragen eines Fursuits schnell unangenehm werden kann. Lüfter können an verschiedenen Stellen im Fursuit platziert werden, wie zum Beispiel im Maul, um eine zusätzliche Kühlung zu bieten.


ACHTUNG :

Display Augen sind empfindlich bei Sonnenlicht, diese sind zum vergleich zu stellen wie bei einem Handy. Zu sehen sind dann nur schwarze Bildschirme. Bestens geeignet in Gebäuden oder Dämmerung/ Dunklen Tagen.

Es ist üblich, dass der Preis für einen Fursuit von verschiedenen Faktoren abhängt, einschließlich der Komplexität des Designs, der Anzahl der Farben und der gewünschten Extras. Ein aufwändigeres Design mit vielen Details und Farben wird in der Regel mehr kosten als ein einfacheres Design. Zusätzliche Extras wie animierte Ohren, bewegliche Kiefer oder integrierte Elektronik können auch den Preis erhöhen.

Es ist auch gut zu wissen, dass der Kopf des Fursuits per 3D-Druck hergestellt wird. Die Wahl des Materials, in diesem Fall PLA, kann ebenfalls den Preis beeinflussen. Es ist jedoch wichtig, dass der Kopf eine angemessene Größe und Form hat, um den Träger bequem und sicher zu passen.


Meine Baustile sind Tooni – Semirealistisch – Kemono.